003

 

Wortschöpfung

 

Erst kommt die Letter, dann das Wort,
der Satz folgt meist am selben Ort.


Zwei Worte brauchen wenig Platz,
doch sie ergeben schon den Satz.


In seinem Klang so rein und sauber,
wirkt dieser Satz fast wie ein Zauber.


Anziehend, magisch, wundersam
zieht er nun schon den nächsten an.


Satz folgt auf Satz, fast traumgeboren:
man hat sie dazu auserkoren.


Und sind die Sätze dann vernetzt,
zeigt sich auch bald der neue Text.


Ich lese ihn und schweige still,
denn jedes Wort ist eins zu viel.